Schlagzeug und Percussion

Dozenten: Peter Bussmeier, Manfred Dirks, Olaf Drewes, Paolo Patané

Der Bereich der Schlag- und Effektinstrumente wird in drei Gruppen unterteilt: das Drumset, dem klassischen Schlagwerk des Orchesters und der Percussion. Das in Rock und Pop beheimatete Drumset besteht aus Snare-Drum, Bass-Drum, Toms und Becken und neben dem akustischen Schlagzeug existiert ein elektronisches Pendant. Das klassisch orientierte Schlagwerk hingegen besteht aus einer großen Anzahl verschiedenster Geräusch- und Melodieinstrumente und wird in aller Regel unter mehreren Musikern aufgeteilt. Hierzu zählen u.a. Kesselpauken, große Trommel, kleine Trommel wie auch Stabspiele (auch Mallets genannt: Xylophon/Marimbaphon/Vibraphon/Röhrenglocken und dgl.). 

Die Percussions beinhalten Instrumente aus der Latin-, African- und Orientmusik, dazu zählen u.a. Congas, Bongos, Steel-Drums und Handpans, wie auch als „Handpercussion“ bezeichnete Instrumente wie Shaker, Cowbells, Tambourine und dergleichen. 

Das Einstiegsalter ist relativ frei, da bereits in jungen Jahren mit rhythmischer Früherziehung begonnen werden kann. Allerdings empfiehlt sich ein Mindestalter ab 6 Jahren, auch abhängig der entsprechenden Begabung.