Gesellschaft / Kursdetails

Politik-Schnack mit Siebo: Telegram, Querdenker und die Filterblase

Spätestens seit dem Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021 wissen wir, dass der Messengerdienst Telegram eine herausragende Rolle bei der Vernetzung der extremen Rechten nicht nur in den USA spielt. Telegram ist innerhalb weniger Jahre, nachdem Facebook und Co ihre Richtlinien verschärft haben, von einem Geheimtipp zu einem Messengerdienst avanciert, der unter anderem Rechtsextreme, Verschwörungstheoretiker, Reichsbürger und sogenannte Querdenker miteinander vernetzt und ganz offensichtlich radikalisiert. Natürlich tummeln sich nicht nur Extremisten bei Telegram, sondern auch ganz normale Leute. Anders als bei Facebook und Co fehlen dem Staat allerdings bis heute weitgehend die Mittel, um juristisch gegen menschenverachtende Propaganda bei Telegram vorzugehen. Der renommierte Politikwissenschaftler Siebo Janssen, bekannt aus Funk und Fernsehen, wird sich in seinem Vortrag mit der Frage beschäftigen, inwieweit soziale Medien Extremismus und Fanatismus befördern, was es mit der „Filterblase“ auf sich hat und wie der Staat und die Zivilgesellschaft auf die zunehmende Radikalisierung reagieren sollten. Wer mitdiskutieren möchte oder aber auch einfach nur mit dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen zu diesem kostenlosen Online-Angebot der Volkshochschule Friesland-Wittmund.

Status: Anmeldung möglich

Kursnr.: 2212002

Beginn: Di., 15.02.2022, 19:00 - 21:15 Uhr

Dauer: 1 Termin

Kursort: vhs.toHuus: live von zu Hause aus teilnehmen, vhs@home

Gebühr: 0,00 € (inkl. MwSt.)


Datum
15.02.2022
Uhrzeit
19:00 - 21:15 Uhr
Ort
vhs.toHuus: live von zu Hause aus teilnehmen, vhs@home